Dienstag, 7. Dezember 2010

Soooooo, es ist zwar nix richtig fertig geworden aber überall ist eigentlich was passiert... Da mein T1 zu Feuerwehrzeiten mal hier und da unschön mit der Spraydose nachlackiert wurde (ein minimaler Kratzer = halbe Farbdose) hab ich mich mal drangesetzt um den Originallack wieder hervorzuholen. Das Ergebnis ist super aber sehr sehr zeitaufwändig.


Hier sieht man das die Spezis damals einfach ordentlich drüber sind mit der Spraydose, warum auch immer, die meisten Stellen haben absolut gar nichts.

Über den Rücklichtern sind von Werk aus Blinker verbaut worden, diese sind absolut identisch mit den Rücklichtern, mit Ausnahme der Gläser: Diese sind aus Kunststoff und schließen nicht bündig mit dem Chromrahmen ab sondern sind erhaben und aus Kunststoff, orange eingefärbt. Diese Variante gab es nur bei Behördenfahrzeugen BJ.60.



Die Originale Einsatznummer "34" konnte ich auch wieder freilegen, diese wurde einfach überlackiert als die Feuerwehr Mörsbach mit der Feuerwehr in Zweibrücken zusammengeschlossen wurde. Da bekam er dann die 47/5.




Der Vorbesitzer hatte in den 90érn den kompletten Unterboden mit UBS eingenebelt, diesen werde ich auch noch entfernen.


IMPRESSIONEN :-)

Älter VS Alt


Und auch am Carib ist ein bisschen was passiert, der Motor ist soweit fertig, unnötiges Chromgefoppels hab ich entfernt, Ölwechsel etc pipapo, schnurrt wieder.



Die alten Blinker waren leider vom Zustand nicht mehr schön, ich habe aber noch einen NOS Satz im Fundus gehabt und gleich verbaut.


Den Lack habe ich auch bearbeitet, glänzt wieder richtig schön. Auch das Softtop habe ich gereinigt und mit Pflegemittel behandelt.

Montag, 1. November 2010

Bestandsaufnahme Carib Buggy

Erstmal gemütlich eine Bestandsaufnahme gemacht, der Carib steht echt richtig gut da.






Aber irgendwie muss er mal unter einem Baum gestanden haben oder irgendjemand hat seine Blätter reingekippt :-) (Ist doch kein Kübel) :-))))

Der Carib sitzt auf einer gekürzten 69ér Ex-Automatik Bodengruppe, hat Scheibenbremse vorne und einen 1300ér Motor verbaut.





Originale 4,5ér und 8 Zoll Sprintstar Felgen.

Ich habe das originale Soft-Top, welches vom Zustand her echt klasse ist. Aber der Oberhammer ist das Hardtop mit den Flügeltüren, das ist mal richtig geil. Hab ich vorher auch noch nicht gesehen.



Also kommende Woche steht folgendes an

-PUTZEN!!!
-Polieren
-Motor reinigen
-Spritleitungen erneuern
-80ér Jahre "HIFI-SURROUND" Anlage ausbauen :-)
-Bremsen einstellen etc.
-Auspuff neu lacken
-Die Lifter der Türen austauschen, die machen nicht mehr das was sie sollen
-nochmal ne Runde über den Platz scheuchen (das Ding macht endgeil viel Spaß)


Da sind sie beide


-

Samstag, 9. Oktober 2010

Suche Infos zu diesem Buggy!!!


Hat irgendeiner noch Infos zu diesem Buggy? Es handelt sich dabei um einen "VW BRÖCKING" welche in Wuppertal oder Remscheid gefertigt wurden.

Falls jemand Infos hat wäre klasse wenn er sich meldet.

Sonntag, 15. August 2010

Soweit fertig für den großen Tag......

...und mit der Erfahrung das ohne Freunde vieles unmöglich gewesen wäre.

Deswegen geht mein Dank an alle großen Helfer die dazu beigetragen haben das mein Hochzeitauto fertig wird :-).

Vielen Dank an Sven für die zahlreichen Stunden in der Werkstatt (teilweise waren wir die Woche bis morgens um 4), danke an Wolfgang für die Arbeit an meinem Motor und für die Hilfe der "Elektrik Heinzelmänchen" :-))))).

Danke auch an meinem Bruder David und an Alex für die Unterstützung.

Ohne euch wäre der Witz mit dem "1PS" wahrscheinlich Wirklichkeit geworden.

Anbei nun ein paar Bilder:

Danke Doris für den schönen Blumenschmuck




Mal ein Bild von meinen Recaro Sitzen

nochmal die zwei Ringe



Armaturenbrett mit originalem NOS EMPI GT-V Lenkrad (Hupenknopf ist noch nicht montiert) meinen VDO Nadelstreifen Instrumenten und dem Tachometer mit Tageskilometerzähler, GENE BERG Schalthebel



Tank- und Ampere Instrument (ich glaub mal keiner kann sagen das er 2 Stunden gebraucht hat um einen Tankgeber auszubauen, am Buggy aber geht das so sch....)





sieht harmlos aus...


schon besser :-)



8x15 (schwarz kommt noch, aber nie wieder mach ich Sprintstar Felgen :-))





Jetz sind nur noch Kleinigkeiten zu erledigen, da kann ich jetzt mit aller Ruhe ran.

Und dann gehts endlich mal an die Brezel :-) habe ja eigentlich alles zusammengetragen.

Mittwoch, 30. Juni 2010

Stillstand.....

Viel ist in letzter Zeit nicht passiert, irgendwie ist im Moment der Wurm drin......

Motor ist zum Glück nahezu fertig, der Rest der Verblechung wird die Tage lackiert, dann kann ich ihn komplett montieren. Felgen bin ich auch schon daran fertig zu schleifen.

Dann warte ich nur noch auf meine revidierten Achsschenkel, dann kann die Karre wieder auf die eigenen Beine gestellt werden.

Alzey wird doch knapp.... aber immer noch machbar.

Achso, ein neues nettes Zubehör ist mir die Tage in die Arme gelaufen, leider ist beim Transport die Scheibe gerissen. Habe mich heute mal rangesetzt und eine Ersatzscheibe gebohrt, dauert zwar ne halbe Ewigkeit aber funzt soweit ganz gut.




Vom Zoll habe ich auch noch Post erhalten, da liegt noch ein letztes kleines detail für den Motor...

Ist echt schade wenn die bestellten Teile nicht eintreffen, ohne die ist es in manchen Momenten unmöglich weiterzumachen.

Mittwoch, 2. Juni 2010

Es geht voran.....

Heute habe ich nen Anruf bekommen das mein Gebläsekasten fertig ist, anbei mal ein paar Bilder....

Ein bisschen Vorarbeit...

Es war einmal ein stinknormaler Gebläsekasten, nachdem Sven ihn ein bisschen eingekürzt hat, brauche ja keine Heizung :-))))))

Und so sieht er fertig aus:


Die goldenen Streifen sind Blattgold, danach ordentlich Klarlack drüber, einfach nur geil oder :-))))

Ansonsten warte ich noch auf ein paar Sachen, ich habe zwar die komplette Bremsanlage bereits überholt da stolper ich doch tatsächlich über sowas ...

Eine komplett überholte Porsche 356 Bremsanlage für vorne, da ich ja schon eine für meine Brezel habe und eine 356B für mein Ovali Projekt sind aller guten Dinge 3 und die kommt jetzt eben in das laufende Projekt.

Also die Arbeiten für die Woche: Bremsanlage vorne tauschen, Felgen fertig schleifen (die größte Sch...Arbeit) und ab zum Lackierer, Motor zusammenstecken und damit dann ab zum Wolfgang.

Mittwoch, 12. Mai 2010

Das wird dann wohl nichts

Also den Termin für Bad Rappenau kann ich mir leider abschminken.... Das schaffe ich zeitlich nicht mehr.

Aber trotzdem ein kleines Update, ein paar Motorbrocken zusammengetragen, meine Ölschläuche und Thermostat abgeholt (vielen Dank an Wolfgang den absoluten Motor-Profi)






War gerade zur richtigen Zeit da, Wolfgang hat einen neuen Motor mal probelaufen lassen, einfach nur geil :-)


video

Also für heute steht dann noch die Verlegung der Ölleitungen an, dann stecke ich mal den Motor zusammen, Verblechung muss noch überarbeitet werden.

Achso, auch wenn es um Oskar, meine Brezel, ein bischen ruhiger geworden ist bin ich immer noch drauf und dran alles zu komplettieren wie ich es gerne hätte :-)

Bis eben noch in der Werkstatt, da ruft die Freundin an das ein Paket für mich abgegeben wurde. Jetzt ratet mal welches der beiden Schätzchen drin war. Ähm, entschuldigung, wie spät ist es :-))))))))



Ja, soweit so gut, ein zwei Kleinigkeiten fehlen mir noch dann gehts auch an der Baustelle weiter.



Donnerstag, 29. April 2010

So, ein bisschen was ist geschafft!

Da ja wie gesagt der Motor aufgrund der langen Standzeit fest ist haben wir ihn ausgebaut und ins Regal gestellt.

Da ich zum Glück noch einen gemachten 1300´er im Lager liegen habe und auch eine passende Sauer&Sohn 32 NDIX Doppelvergaseranlage meine eigen nenne werde ich diesen Motor einbauen. Ich denke mal das reicht vorerst einmal Leistungtechnisch.

Der Motor kommt aber erst später dran, da die Bremsen als aller erstes auf der "To-Do- Liste" stehen. Zuerst mal an die hinteren Bremsen zu schaffen gemacht. Ankerbleche und Trommeln gestrahlt und neu gelackt, dann alles wieder schön zusammengebaut. Jetzt sieht es wieder recht ansehnlich aus, oder???




Beim Ausbau der alten Teile konnte man richtig sehen dass das Auto nicht lange gefahren wurde, fast gar kein Verschleiß. Aber lieber mal alles neu machen...


Soweit zu den hinteren Bremsen, als nächstes nehme ich mir die vorderen Bremsen vor, HBZ kommt auch noch neu.

Achso, ich habe endlich Felgen zusammen, die Woche konnte ich noch zwei weitere ergattern (danke Nicolas)

Hier mal ein Bild von meinen 5,5ér Sprintstars im absolutem Originallack. Hier müssen noch die riesigen Schlappen runter (oder lasse ich die doch drauf)????? :-)